Erlebnisbericht: Login!-Workshop am 31.10.2019

Ende November fand bei der Creos Lernideen & Beratung GmbH ein Workshop des Login!-Projektes statt. Teilnehmer an diesem Workshop war eine Gruppe von Auszubildenden des Unternehmens Miele, der Handwerkskammer und des Netzwerk Lippe. Zusammen mit ihnen hat das CREOS-Team neue Inhalte für das Online-Tool Blog erstellt.

Zu Beginn gab es für die Auszubildenden eine kurze Einführung zum Projekt “Login!”. Anschließend wurde über das Kompetenzmodell gesprochen. Das Kompetenzmodell ist in 4 Bereiche geteilt. Die Bereiche heißen Persönlichkeitskompetenz, Fachkompetenz, Methodenkompetenz und Sozialkompetenz.

Zu den unterschiedlichen Bereichen gehört zum Beispiel Aufgeschlossenheit und Lernbereitschaft zu den Persönlichkeitskompetenzen. Zu den Sozialkompetenzen gehört unter Anderem Fairness, Toleranz und Einfühlungsvermögen. Der Bereich der Fachkompetenz beinhaltet Kenntnisse und Fertigkeiten. Unter Methodenkompetenz zählt Planungsfähigkeit und Analysefähigkeit. Die Azubis nannten in einer Runde, in der es um Sozialkompetenzen ging, die einem persönlich wichtig sind Beispiele wie Verlässlichkeit, Vertrauen und Offenheit.

Um von dem Raum in dem die Einführung stattfand in den anderen Raum, in dem die Blogeinträge erarbeitet werden sollten zu gelangen, durften die Azubis nicht den Boden berühren… der Boden war Lava.

Teamwork: ✅ Check!

Die Azubis wussten sich sehr gut zu helfen und meisterten den Weg in richtiger Teamarbeit.

Bei dem lockeren Warm-Up Spiel haben sich die Azubis kennengelernt, so dass sie in der anschließenden Gruppenarbeit sehr gut miteinander arbeiten konnten. Am Anfang der Gruppenarbeit einigten sich die Azubis auf zwei Kompetenzen, die sie mit Erfahrungen aus ihrer Praxis begründen konnten.

So fiel die Wahl zum einen auf Vertrauen, da dies besonders im Bereich der Elektrotechnik wichtig ist. Zum anderen wurde die interkulturelle Kompetenz gewählt, in der es in erster Linie um unterschiedliche Feiertage in unterschiedlichen Glaubensrichtungen ging. 

Flotte Filmproduktion.

Die Azubigruppe plante ein Drehbuch für ein Interaktives Video in dem es um interkulturelle Kompetenzen und Vertrauen geht. Im Anschluss fingen sie an das Video zu drehen. Jeder der Azubis hatte eine Rolle bzw. eine Aufgabe. Die Dreharbeiten klappten bei fast jeder Szenen nach der ersten Probe. Die Azubis gaben sich gegenseitig Tipps und behandelten einander sehr freundlich und respektvoll.

Nach den anstrengenden Dreharbeiten gab es Essen. In einer gemütlichen Runde aus den Azubis und den Workshopleitern wurde Pizza gegessen und sich ausgetauscht.

Gestärkt haben sich die Azubis in Kleingruppen aufgeteilt und mit Unterstützung der Creoten eigene Blogeinträge mit dem Tool H5P erstellt. Die eine Gruppe hat sich mit einer Timeline für den Onboardingprozess beschäftigt und diese eigenhändig in das Tool H5P eingepflegt. Die zweite Kleingruppe hat ein Memory zu unterschiedlichen Sozialkompetenzen wie Toleranz, Gemeinschaft und Teamarbeit entwickelt. Beide Gruppen sind sehr gut mit dem Tool zu Recht gekommen und haben einen interessanten Inhalt erstellt.

Die Ergebnisse findet ihr hier:

Timeline für den Onboardingprozess

Memory zu unterschiedlichen Sozialkompetenzen

Mit einer kleinen Feedback-Runde wurde der Workshop abgeschlossen.

Das interaktive Video könnt ihr euch hier natürlich auch noch einmal ansehen:

@ Initiative für Beschäftigung OWL e.V.
Erstellt von Daka Media KG